Fotografieren.li

Portraits

Portraits bei schwachem Licht

Von Angesicht zu Angesicht

Machen Sie einmal ein Portrait bei Mond- oder Kerzenlicht. Durch das ungewohnte Licht und die dunkle Umgebung erhält es eine eigene Note. Ihr Modell muss kurz die Luft anhalten und darf nicht blinzeln. Lassen Sie es am besten sich anlehnen.

Arbeiten Sie bei solchen Lichtniveaus mit offener Blende und hochempfindlichem Film. Beachten Sie die üblichen Regeln der Porträtfotografie:

· Brennweite idealerweise um die 90mm

· die Wirkung des Kamerastandpunktes auf die "Erscheinung" der abgebildeten Person (von oben verniedlichend, von unten beherrschend)

· Fokussierung auf die Augen

Portrait

Porträt bei schwachem Licht auf Fujichrome1600 Provia. Das gut sichtbare Korn ist unvermeidlich.